Fahrräder – so können Sie transportiert werden!

Hinterm Steuer von vier Rädern unterwegs? Oder doch lieber auf zwei Reifen die Natur erkunden? Zum Glück lässt sich beides kombinieren! Und zwar ganz einfach, wenn man die passenden Transportmöglichkeiten kennt. Schließlich liegen die schönsten Radrouten nicht immer direkt vor der Haustür.

 

Fahrraddachträger

Wer bereits einen Dachträger besitzt, für den ist ein Dachfahrradträger vermutlich die einfachste Lösung. Dieser wird auf dem Grundträger befestigt. Das Fahrrad ist dabei je nach Trägervariante gabel-, rahmen- oder radmontiert. Achten Sie speziell bei Autobahnfahrten auf eine verminderte Geschwindigkeit, da sich die zusätzliche Dachlast auf die Windempfindlichkeit, das Kurvenverhalten und den Bremsweg auswirken kann.

 

Anhängekupplungs-Fahrradträger

Speziell bei schwereren Fahrrädern eignet sich ein Anhängekupplungs-Fahrradträger, der auf der vorhandenen Anhängekupplung montiert wird. Damit gestaltet sich das Auf- und Abladen noch bequemer.

 

Heckklappenfahrradträger

Wenn keine Anhängevorrichtung vorhanden ist, dann kann ein Heckklappenfahrradträger die perfekte Lösung sein. Dieser wird auf der Kofferraumklappe montiert und ermöglicht Ihnen ebenfalls ein rasches Auf- und Abladen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welches Produkt für die Größe und den Reifendurchmesser Ihres Bikes geeignet ist, kann Ihnen Ihr Renault Partner gerne weiterhelfen. Unser umfangreiches Zubehörsortiment für den Transport von ein oder mehr Fahrrädern sorgt dafür, dass Sie bei Ihrem nächsten Radausflug garantiert rasch und unkompliziert im Sattel sitzen!